FANDOM


Der Bodensee bekommt noch eine Sauna, entschuldigung, das Ding heißt Therme, noch ein neues Prestigeobjekt:


Der Lindauer Stadtrat beschloss im März 2017 den Umbau der vorhandenen Bäder Limare und Eichwald zu einer neuen Therme. Die Kosten für das Projekt von rund 40 Millionen Euro tragen

  • die Stadt, welche 12,5 Millionen Euro beisteuert
  • ein privater Investor, der den Rest übernimmt.


"Mit der Therme Lindau am Eichwald können wir den Lindauer Bürgerinnen und Bürgern sowie ihren Gästen am schönsten Standort am Bodensee ein attraktives Badeangebot machen", heißt es in einer Erklärung des Lindauer OB Gerhard Ecker (SPD) von Donnerstag. Umweltschützer kritisierten das Großprojekt. Ecker bezeichnete den Umbau in seiner Erklärung als "ökologische Verbesserung".


Sachzwänge werden aufgebaut: Die Stadt Lindau hat in die Entwicklung des neuen Bäderkonzeptes und die Planungsleistungen für die Therme Lindau bereits 1,8 Mio. Euro investiert. Die Entwurfsplanungen für das Frei-, Familien- und Sportbad liegen vor. Die Verträge wurden bereits geschlossen. Das Finanzamt sowiedas Landratsamt als Kommunalaufsicht tragen das Finanzierungsmodell der Therme Lindau ebenfalls mit. Der private Partner, die Bietergemeinschaft Schauer & Co., befindet sich zur Zeit mit rund 7,2 Mio. Euro in Vorleistung.

Beispiel aus dem Faktencheck des OB´s: Für Familien wird das Angebot … erheblich erweitert. Es gibt zusätzlich einen Wildbach und ein zweites Planschbecken. Auch weiterhin wird es günstige Eintrittspreise durch Förderung der Stadt Lindau geben. Diese werden entsprechend der Nutzungsdauer gestaffelt sein. 

Ablauf der EntscheidungenBearbeiten

Beratungen in Stadtratsgremien

Bürger können von 18. April bis 19. Mai 2017 Einwände gegen Umbau vorbringen.


27.Juli: Bürgerentscheid


Klage gegen Projekt


Kommunalaufsicht


Fördermittelzusagen durch Land, Bund, EU ?

Sonstiges Bearbeiten

  • Anlegestelle am Eichwald für eine Schiffsverbindung
  • Nullvariante